Hafen Rock

Seit 1993 gibt es den HAFENROCK im Rahmen des Hamburger Hafengeburtstages. Wir freuen uns das wir mit unserem bereits 1993 an unserer Seite stehenden Hauptsponsor BECK´S in diesem Jahr wir nicht weniger als 57 Bands auf drei Bühnen präsentieren dürfen.

Durch den Himmelfahrtstag sogar ganze vier Tage lang: Umsonst und draußen, direkt an der Elbe entlang der St. Pauli Hafenstr. Rock the Elbcoast!

BECK'S HAFEN ROCK BÜHNE

Das Herz unserer Veranstaltung ist die BECK'S HAFENROCK-BÜHNE, präsentiert von DELTA RADIO

Shantys

Passend zum HAFENGEBURTSTAG beginnen wir dort jeden Programmtag mit einem Shanty-Chor – das hat bei uns Tradition. So haben wir diesmal eingeladen: Do.: SHANTY CHOR BAD ZWISCHENAHN, Fr.: SHANTYCHOR BLAU-WEISSE-JUNGS, Sa.: SEEMANNSCHOR HANNOVER (Ja, das sind die, die den St. Pauli Fansong „Zecken“ im Programm haben), So.: SHANTYCHOR RHEINE.

Donnerstag

Stammgäste bei uns sind auch die authentischen Cover-Bands. "Die Toten Ärzte" werden am Donnerstag "sortenrein" ihren Idolen abgekupferte Rock`n´Roll-Bespaßung geben. Höhepunkt ist aber der Auftritt der Hamburger Punk-Band „Swiss und die Andern“. Bislang spielten sie bei legendären „Kutterfahrten“ auf der Elbe, auch schon mal bei Inas Nacht, nun auf unserer Hafenrockbühne an der Elbe. Das Debutalbum „Grosse Freiheit“ erreichte 2015 Platz 44 der Media Control Album-Charts in Deutschland.

Freitag

Der Freitag ist diesmal im Zeichen der Metal-Bands. Bereits seit den 1990er Jahren, den Anfängen des Wacken-Festivals, gibt es in Hamburg eine ausgeprägte Metal-Kultur. CHALICE ist eine der wenigen Bands „der ersten Stunde“ die noch immer dabei sind. Darüber hinaus sind mit Bon Scott und Mytallica zwei der Besten – auch das typisch Hamburg – Tribute-Bands ihrer Art am Start.

Sonnabend

Der Sonnabend steht im Zeichen der künftigen Popstars Hamburgs. Wir zeigen drei aktuelle Absolventenbands aus dem aktuellen Eventim-Popkurs: Der seit 1983 bestehende Kontaktstudiengang hat bereits zahllose spätere Erfolgsgruppen und auch Weltstars (u.a. Ute Lemper, Wir sind Helden oder Selig) hervorgebracht.

  • Paul Jacobi wird immer wieder von den einschlägigen Talentshows angefragt. Allen Interessenten hat er konsequent abgesagt hat, da er sich erstmal selber um seine Musik, Konzerte und Erfahrungen kümmern möchte. Elin Bell singt von kleinen Dingen. Musikalisch hat sie das im Jazz bereits gefunden – von dort inspiriert werden ihre Gedanken in Liedern zu gefühlvollen Klanggeschichten verwoben.
  • POLARFUCHS singen in Deutsch und atmen den Zeitgeist einer Generation, die alles besitzt, der alles möglich ist, die doch nicht zufrieden ist. Erste Eindrücke der Live Qualitäten der 4 Musiker liefert die im Winter 2015 veröffentlichte Studiosession.
Höhepunkt des Abends sind denn die "Ohrbooten“. Wer die Ohrbooten zu Anfang vielleicht noch als rappende Strassenjungs unterschätzte, dem wurde der Besuch eines Konzerts stets zu einer Einladung zum nächsten. Was sich da live abspielt, ist unverschämt mitreißend und groovt sich durch die Musikwelt seit nunmehr guten 9 Jahren.

Rockabilly Nachschlag am Sonntag

Wir beginnen mit der „Rockabilly Küstenwache Norddeutschlands“ – THE COAST GUARDS, steigern uns über die britischen „BOSTON RATS“ zur „Rob Ryan Roadshow“ („High Energy Honky Tonk“) und schließen unser Festival mit den legendären „Boppin B.“ die seit 30 (!) Jahren kreuz und quer durch Europa „on the road“ sind. Dazu passt es, dass wir mit den „Hafenratten“ OLM und MOLM sogar unsere eigenen „Hafenrock-Elbcoast-Kinder-Maskottchen“ am Start haben.

zum Bühnenprogramm

JOLLY ROGER BÜHNE

Im elften Jahr ihres Bestehens hat die Jolly Roger-Bühne sich einmal mehr „selbst übertroffen“. Was hier an internationalem Folk-Punk ein- und wieder ausgeflogen wird ist schlicht unverwechselbar-phänomenal. Hier ist wohl das größte Folk-Punk-Festival Deutschlands entstanden. Und das mit „ganz schmalem Budget“ – wie die Programmgruppe des Trägervereines der St.Pauli-Fankneipe „Jolly Roger“ versichert. Die Namen der Bands stehen meist schon für das Programm.

Eine kleine Auswahl:
Donnerstag: Kaput Krauts (Berlin), Guerilla Poubelle (Frankreich), Sex Pistols Experience
Freitag: Zona 84 (Argentinien) The Rumjacks (Folk-Punk, Sydney)
Sonnabend: Selbstbedienung (Schweiz), The Wakes (Glasgow), NH3 (Italien)
Sonntag: Polkageist (Berlin), Hasenscheisse (Berlin), TV SMITH und SLIME (Hamburg).

zum Bühnenprogramm
GIPSY LOUNGE

Fest etabliert hat sich die GIPSY LOUNGE. Hier gibt es „Zigeuner Swing“, sowie Jazz, Wahrsagen, Essen und Trinken. Ein weiterer Höhepunkt ist am Sonntag um 14.00 Uhr wieder der beliebte Zigeuner-Gottesdienst.

zum Bühnenprogramm
COPA ELBCOAST

Und weil es so schön ist – im Mai an der Elbe – haben wir uns entschlossen die „Copa Elbcoast“ zu eröffnen. Direkt am Riesenrad werden leckere Caipis und mehr serviert. Natürlich zu den „richtigen“ Klängen. „Stay tuned“.

STREET WORKOUT

Am Samstag und am Sonntag dürfen wir zum ersten Mal neue Gäste begrüßen: Street Workout Hamburg e.V. ist ein sozial engagierter und gemeinnütziger Sportverein in den Bereichen Calisthenics (ugs. Street Workout, Training mit dem eigenen Körpergewicht in Form von Klimmzügen, Liegestützen und Dips) und Boxen. "Wir möchten jedem Menschen die Möglichkeit bieten, unabhängig von Herkunft, Religion oder sozialer Herkunft, sich in guter Gemeinschaft sportlich betätigen zu können." Mehr Infos unter www.streetworkouthamburg.de oder www.facebook.com/streetworkouthamburg